Die Stiftung Berufliche Bildung

Integration durch berufliche Orientierung und Bildung

Die Hamburger Bürgerschaft hat sich 1982 dieser Aufgabe mit der Gründung der Stiftung Berufliche Bildung gestellt: Wir haben den parlamentarischen Auftrag, geeignete Weiterbildungsangebote bereitzustellen, um Menschen mit Unterstützungsbedarf durch passende Maßnahmen in eine bessere Ausgangssituation für eine anschließende Ausbildung und berufliche Qualifizierung oder Berufstätigkeit zu bringen.

Chancengleichheit & berufliche Integration

Wir ebnen den Weg in Ausbildung oder Berufstätigkeit:

  • vorhandene Potenziale fördern und ausbauen
  • berufsrelevante Fähigkeiten trainieren
  • branchenspezifische Schlüsselqualifikationen nachhaltig vermitteln


Starke Partner & stark im Verbund

Zusammen mit unseren Unternehmen und Betrieben wenden wir uns an:

  • junge Menschen mit schwierigen Schulkarrieren, ohne Schulabschluss oder mit gebrochenen Biografien
  • An- und Ungelernte mit geringer Vorbildung
  • Arbeitsuchende
  • Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete ohne (anerkannte) Ausbildung

Unternehmen und Betriebe der Stiftung Berufliche Bildung

Top